anrufenmailenSprechzeitenteilen
Badstr. 12, 13357 Berlin 030 4626070 dr.kurtoglu@t-online.de
Hausarztpraxis am Gesundbrunnen, Berlin

Hausarztpraxis am Gesundbrunnen

Badstr. 12
13357 Berlin

030 4626070
030 4626080
dr.kurtoglu@t-online.de

Sprechzeiten

Mo8:00-13:00 | 14:00-18:00 Uhr
Di8:00-13:00 | 14:00-18:00 Uhr
Mi8:00-13:00 Uhr
Do8:00-13:00 | 14:00-18:00 Uhr
Fr8:00-13:00 Uhr

Hausarztpraxis am Gesundbrunnen, Berlin

Empfehlen Sie uns weiter

Teilen Sie unsere Internetseite mit Ihren Freunden.
Hausarztpraxis am Gesundbrunnen, Berlin

Sprechzeiten

Mo8:00-13:00 | 14:00-18:00 Uhr
Di8:00-13:00 | 14:00-18:00 Uhr
Mi8:00-13:00 Uhr
Do8:00-13:00 | 14:00-18:00 Uhr
Fr8:00-13:00 Uhr

News

Behandlung mit Botox

Botox (Botulinumtoxin) ist heutzutage vor allem als Mittel zur Faltenbehandlung bekannt und bietet die Möglichkeit, jugendlich und natürlich auszusehen. Wohldosiert glättet es Falten auf sanfte Art – der Effekt ist bereits nach wenigen Tagen zu sehen und hält mehrere Monate an. Doch es gibt auch andere Anwendungsgebiete. So lindert Botox zum Beispiel auch Migräne und ...weiterlesen

Sicher reisen mit Babybauch

Einen Städtetrip nach Paris geplant? Den Strandurlaub auf den Kanaren schon gebucht? Eine Schwangerschaft ist kein Grund, zu Hause zu bleiben – vorausgesetzt, der Arzt hat keine Einwände. Nicht vergessen! Mutterpass und Krankenversichertenkarte einpacken. Auslandskranken- und Reiserücktrittsversicherung abschließen. Wörterbuch in der Sprache des Urlaubslandes mitnehmen. Viele Schwangere möchten noch einmal entspannt mit dem Partner ver-reisen, ehe das Baby zur Welt kommt. Verständlich, denn schließlich ist ein Urlaub einefantastische Möglichkeit, sich rundum zu erholen und auf den anstrengenden Endspurt bis zur Entbindung vorzubereiten. Wenn die Schwangerschaftkomplikationslos verläuft und der Arzt grünes Licht gibt, spricht grundsätzlich nichts gegen ...weiterlesen

Haut & Haare – Gut geschützt bei Wind und Wetter

Sich wohl in der Haut fühlen und über tolles Haar freuen, trotz Kältestress und trockener Heizungsluft? Aber sicher doch. Wir haben fünf Tipps, mit denen das klappt! Top geschützt am Tag Ganz oben auf dem Wohlfühlprogramm für die Winterhaut steht eine Pflege, die Feuchtigkeit und Schutz spendet. Beide sind jetzt unverzichtbar für unsere zarte Hülle, ...weiterlesen

Alles Gute für eine ruhige Nacht

Viele Menschen liegen nachts stundenlang wach und wissen kaum noch, wie sich Erholung anfühlt. Wer unter Schlafstörungen leidet, sollte nicht auf bessere Zeiten warten – sondern handeln. Mit unseren Tipps kommen Sie zur Ruhe. Das Bett ist nur zum Schlafen da Menschen mit Schlafstörungen machen ihr Nachtlager am besten konsequent zum geschützten Ort. Das heißt, ...weiterlesen

So schön ist Schmuddelwetter

Schlechtes Wetter gibt es nicht, nur falsche Kleidung. Dieser Spruch ist so alt wie weise. Denn gerade im Spätherbst und Winter, wenn der Himmel trüb und die Luft feucht ist, bringt nichts so viel Energie zurück wie eine Runde an der frischen Luft.  Der Blick aus dem Fenster treibt aufs Sofa. Wenn es draußen trübe ...weiterlesen

Was das Gehirn auf Trab hält

Steinalt werden und dabei geistig jung bleiben: Dieser Traum kann sich erfüllen. Denn unser Gehirn ist lebenslang lernfähig. Was Sie tun können, um einen klugen Kopf zu bewahren, lesen Sie hier. Sind Sie neugierig? Gut so. Wer immer aufgeschlossen bleibt und sich für seine Mitmenschen interessiert, lernt ständig dazu und erweitert den Horizont. Die Hirnforscher ...weiterlesen

Gute Gründe fürs Abnehmen

Die Lieblingsjeans kneift bedenklich, und der kritische Blick in den Spiegel lässt keinen Zweifel: Ein paar Kilo weniger auf den Rippen würden wirklich guttun! Aber nicht nur das äußere Erscheinungsbild – auch die Gesundheit kann von einer sinnvollen Diät profitieren. Es gibt viele gute Gründe fürs Abspecken: Wer schlanker ist, kommt mit mehr Energie besser ...weiterlesen

Vorsicht, Retinopathie – Diabetes kann ins Auge gehen

Ein hoher Blutzuckerspiegel beeinträchtigt die feinen Blutgefäße in der Netzhaut. Doch daraus resultierende Schäden verursachen lange Zeit keine Beschwerden, sodass sie oft erst spät entdeckt werden. Wie Sie sich davor schützen: Am 14. November ist Weltdiabetestag; an diesem Datum wurde im Jahr 1891 der kanadische Mediziner Sir Frederick G. Banting geboren, der das lebenswichtige Insulin entdeckte. Bis heute gilt ein gut eingestellter Diabetes ...weiterlesen

Der Boom mit Immun-Boostern

Es gibt viele Mittel und Maßnahmen, das Immunsystem zu stärken. Und jedes Jahr kommen neue hinzu: Trends, die versprechen, gesund zu bleiben. Haben im ersten Coronajahr 2020 zusätzliche Nährstoffe in Form von Kapseln oder Pulver eingenommen. Um die Abwehr im Kampf gegen Krankheitserreger zu unterstützen, hat wohl jeder seine eigenen Strategien und seine individuellen Vorlieben. ...weiterlesen

Kräuter für Geist und Gemüt – Safran für die Seele

In dieser Serie geht’s um »Kopf-Kräuter«. Heilpflanzen, die das Denken anregen, den Schlaf verbessern oder die Stimmung erhellen. Safran ist eine davon.    Safran (Crocus sativus) kennen die meisten von uns aus einem Kinderlied von früher. »Backe, backe Kuchen« deutet in einer seiner Textzeilen auf eine markante Eigenschaft dieses erlesenen Gewürzes hin. Mit Safran macht den ...weiterlesen

Besser hören – Ganz Ohr!

Gutes Hören schützt und nützt uns im Alltag, es hält auch geistig länger fit. So bleiben wir auf Empfang.  Vielleicht haben Sie es auch schon bemerkt oder wurden darauf hingewiesen: Fernseher und Radio laufen ziemlich laut, Sie haben das Telefon überhört und Gesprächen in großer Runde können Sie schlechter folgen als früher. Dies kann auf eine ...weiterlesen

Raus aus der Stressfalle

Er schlägt uns auf den Magen, raubt den Schlaf, macht uns krank: Stress ist quälend – und ein gesellschaftliches Phänomen, das seit der Corona-Pandemie zugenommen hat. Woran liegt das? Und was kann helfen?  Schon seit Jahren ist klar: Stress gehört zu den größten Gesundheitsgefahren des 21. Jahrhunderts. Doch seit Corona hat Stress eine neue Dimension ...weiterlesen

Bitte fragen Sie Ihren Apotheker!

Egal, ob Ihnen der Arzt Medikamente verschrieben hat oder Sie rezeptfreie Arzneimittel kaufen möchten: Ein Beratungsgespräch in der Apotheke erleichtert den richtigen Umgang mit der Medizin. Tabletten, Säfte, Salben & Co: Arzneimittel sind Produkte, für die wir eine Gebrauchsanweisung brauchen. Doch nicht immer sorgt die Packungsbeilage auf Anhieb für Klarheit. Hilfreich deshalb, sich für den ...weiterlesen

Impulse für Ihr Immunsystem

Wenn wir älter werden, lässt die Schlagkraft der körpereigenen Abwehr nach. Wir werden anfälliger für Infekte. Umso wichtiger ist es dann, das Immunsystem gezielt zu unterstützen.  40, 50, 60 Jahre – und plötzlich sind wir im Rentenalter, gehören offiziell zu den Senioren. Alt fühlen müssen wir uns deshalb aber nicht. Auch mit 70 oder 80 ...weiterlesen

Vergessen Sie Ihr Alter!

Heute fühlen sich Frauen einfach länger jung. Doch oft verrät das Gesicht ihr wahres Alter. Geeignete Hautpflege kann die Haut länger prall und jugendlich wirken lassen.   Umfragen haben gezeigt: Um den 30. Ge-burtstag herum fühlen sich Frauen am attraktivsten. Das „Mischungsverhältnis“ aus Ausstrahlung, Selbstbewusstsein und biologischer Schönheit ist jetzt perfekt. Im Spiegel erblicken sie das ...weiterlesen

Psyche & Nerven – Sonne für die Seele

Grau in Grau und ziemlich trüb – so wie das Wetter ist im Herbst oft auch unsere Stimmung. Dagegen lässt sich etwas tun. Die Tage werden kürzer, kühler und dunkler, meist lässt sich die Sonne gar nicht blicken. Etwa jeder Fünfte fühlt sich jetzt müde und schlapp, ist betrübt, lust- oder antriebslos. Woher kommt dieser Herbstblues und ...weiterlesen

Ordnung muss sein

Plötzlicher Hexenschuss, Halsweh in der Nacht oder Migräne am Wochenende. Damit im Notfall die passende Arznei zur Hand ist, braucht die Hausapotheke regelmäßig ein Update.  Mindestens einmal im Jahr, besser alle sechs Monate, braucht der Medikamentenvorrat im eigenen Haushalt einen Check – möglicherweise eine grundlegende Entrümpelung. Ein Blick aufs Verfallsdatum entscheidet über Gehen oder Bleiben. Ist die ...weiterlesen

Auberginenauflauf griechische Art

Das begeistert kleine und große Feinschmecker: Auberginen, Kartoffeln, Tomaten und Hackfleisch werden zusammen im Ofen überbacken. Schmeckt fast wie in Griechenland! Zutaten für 4 Portionen: • 500 g Kartoffeln • 2 Zwiebeln • 1 Knoblauchzehe • 1 große Aubergine • 6 EL Olivenöl extra vergine • 375 g gemischtes Hackfleisch • getrockneter Rosmarin • Salz ...weiterlesen

Helfen Ballaststoffe bei Verstopfung?

„Iss mehr Ballaststoffe!“ Diesen Rat bekommen von Verstopfung Geplagte oft zu hören. Doch helfen Leinsamen, Vollkornbrot & Co. wirklich, wenn der Darm streikt? Ballaststoffe sind weitgehend unverdauliche Kohlenhydrate, die vorwiegend in pflanzlichen Lebensmitteln vorkommen, etwa in Getreide, Gemüse und Hülsenfrüchten. Anders als ihr Name vermuten lässt, „belasten“ sie den Körper jedoch nicht. Im Gegenteil: Sie ...weiterlesen

Wenn Männer depressiv sind

Depressionen sind Frauensache? Weit gefehlt: Auch das „starke Geschlecht“ leidet darunter. Doch bei Männern äußern sich psychische Erkrankungen oft untypisch.  Gereizt, aggressiv, ständig auf Ärger aus: Männer, die sich so verhalten, leiden möglicherweise unter einer Depression. Die klassischen Symptome wie Freudlosigkeit, Niedergeschlagenheit und Antriebsmangel sind bei Männern zwar oft ebenfalls vorhanden, werden aber von den ...weiterlesen

Hausarztpraxis am Gesundbrunnen

Badstr. 12
13357 Berlin

Tel.030 4626070
Fax030 4626080
Maildr.kurtoglu@t-online.de


Jetzt Termin vereinbaren

Nutzen Sie unseren Online-Terminkalender:

Termin vereinbaren